Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Positive Psychologie in Unternehmen:
Ansätze zur Steigerung von Leistungsfähigkeit und Resilienz im beruflichen Alltag!

Der BKK Gesundheitsatlas 2015 zeigt auf, dass sich seit 2003 die Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage Aufgrund psychischer Erkrankungen mehr als verdoppelt hat und auch die Anzahl Krankheitsfälle um 90 % gestiegen ist.

 

Gleichwohl bleiben viele Menschen gesund und glücklich, auch wenn sie häufig in stressige Situationen geraten, scheinbar unermüdlich Höchstleistung erbringt, Mehrfachbelastungen erlebt oder mit schwierigen Lebenssituationen umgehen müssen.

Haben Sie sich schon mal gefragt, was das Geheimnis dieser Menschen ist, die gut mit solchen Situationen umgehen können und sogar daran wachsen?

Das "Geheimnis" heißt Resilienz, die psychische Widerstandskraft. Resilienz ist seit einiger Zeit in aller Munde. Immer mehr Menschen wollen ihre eigenen Ressourcen im Kampf mit dem immer komplexer werdenden und herausfordernden Alltag stärken, besser mit kleinen und großen "Krisen" im Alltag umgehen können. Aber wie? Was können sie tun um ihre Resilienz zu stärken?

In diesem Seminar geht es darum herauszufinden, was psychische Widerstandskraft ausmacht, woher sie kommt und was man konkret tun kann, um sein seelisches Immunsystem zu stärken. Zusätzlich werden Ideen entwickelt, wie man nicht nur die eigene Resilienz, sondern auch die Resilienz in seinem Umfeld (Familie und Beruf) verbessern kann.

 

Widerstandskraft ist nichts Naturgegebenes. Jeder kann resilienter werden. Nicht von ungefähr investieren Unternehmen in entsprechende Schulungen, um die Produktivität der Belegschaft zu erhalten oder sogar zu erhöhen. Ein resilienter Mitarbeiter ist schließlich ein rentabler Mitarbeiter. „Der betriebswirtschaftliche Hintergrund des vom Arbeitgeber finanzierten Resilienztrainings ist nicht von der Hand zu weisen“, räumt Jansen ein. Denn das Ziel eines solchen Trainings sollte nicht sein, einen erschöpften Mitarbeiter so auf die Schnelle wiederaufzurichten. Wichtiger sei es, dass ein Teilnehmer lerne, auch unter schwierigen Rahmenbedingungen auf sich selbst zu achten und somit auf lange Sicht psychisch gesund zu bleiben.

„Ein Resilienztraining trennt nicht zwischen Beruf und Privatleben“, sagt Jansen, „Es zielt darauf ab, die Widerstandskraft eines Menschen ganz allgemein zu erhöhen.“
                                                                                                          (Astrid Jansen, FAZ 2015)

 

Die wichtigsten Inhalte des Seminars:

  • Definition von Resilienz im Sinne der Positiven Psychologie
  • Positive Emotionen und Resilienz nach Prof. Barbara Fredrickson
  • Wege und Werkzeuge zur Resilienz-Steigerung:
    • Zwischenmenschliche Beziehungen
    • Positive Ablenkung
    • Umgang mit negativen Gedanken
    • Entspannungstechniken für den „Kopf“
    • Zukunft gestalten
  • Transfer in Ihren Berufsalltag

 

Dauer: 1 Tag

Kosten: nach Vereinbarung

Termin: nach Vereinbarung

Ort: nach Vereinbarung

 

Ihre Anfrage:

Mobil 0172-89 141 24 oder per Email an winkelmann@positivepsychologie-nrw.de

Vielen Dank!